Lesenswert: Steven Pinker, Gewalt – Eine neue Geschichte der Menschheit

Das kürzlich in deutsch erschienene Buch von Steven Pinker, Professor für Psychologie in Harward, ist gleichzeitig ernüchternd und ermutigend. Ernüchternd, weil es die Gewalttätigkeit und die Gewaltbereitschaft im Lauf der Menschheitsgeschichte ungeschminkt darstellt. Ermutigend, weil es aufzeigt, wie Gewalt im Abnehmen begriffen ist. Eine gute Auseinandersetzung mit dem Thema in einer Zeit wo wir jeden Tag hören, dass Gewalt zunehme, und wo gleichzeitig die Regierungen der Welt nach wie vor auf Gewalt setzen als Konfliktlösung und zur Wahrung ihrer Interessen.

Die gute Nachricht ist die, dass weniger Menschen eines direkt gewaltsamen Todes sterben und dass die Ächtung der Gewalt – zumindest der physischen – stetig zunimmt. – Die Herausforderung für Leute, die für Gewaltfreiheit einstehen, besteht darin, in diesem Kontekt aktive Gewaltfreiheit zu fördern!

Lasst Euch nicht vom Umfang des Buches abschrecken, es ist sehr flüssig zu lesen!

Fischer Taschenbuch, 2013

Beitrag erstellt in

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *