Nicht opportune Fragen zu Janet Hamlins Skizzen die sie in Guantánamo gezeichnet hat

In sieben Jahren war Janet Hamlin mehr als 25-mal im US-Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba. Als einzige Gerichtszeichnerin legt sie nun ein Buch vor mit Skizzen die sie im Gerichtssaal in Guantánamo gezeichnet hat. (1) Sie portraitierte auch Khalid Sheikh Mohamed. Dieser Mann wurde vor zehn Jahren, am 1. März 2003, in Rawalpindi vom pakistanischen Geheimdienst ISI und Agenten des US-Geheimdienstes CIA festgenommen. (2) Wie Dick Marty, der Sonderermittler des Europarates vermutet, wurde Khalid möglicherweise am 7. März 2003 in einem geheimen CIA-Flug von Kabul nach Szymany in Polen transportiert. Später wurde er nach Guantánamo überstellt. Khalid Sheikh Mohammed bekannte sich nach 183 Mal „Waterboarding Behandlungen“ (3) , dem simulierten Ertrinken, von „A bis Z“ zu den Terrorattacken auf das World Trade Center und auf das Pentagon… Welche Geständnisse würden wohl wir ablegen nach solchen Folterungen?

Khalid Sheikh Mohamed kämpfte in Afghanistan gegen die Sowjets und in Bosnien und Herzegowina gegen Serben und Kroaten

Von 1983 bis 1987 lebte Khalid in den USA. Er studiert an der North Carolina Agricultural and Technical State University, an der er Ingenieurwissenschaften studierte und 1986 graduierte. Danach arbeitete er bei Elektronik- und Kommunikationsfirmen.1987 ging er nach Afghanistan, um mit seinen Brüdern Zahed, Abed und Aref gegen die sowjetische Invasion und Besatzung zu kämpfen. 1992 kämpfte er mit muslimischen Kämpfern in Bosnien und Herzegowina gegen die Serben und Kroaten und organisierte die finanzielle Unterstützung der Kämpfer. – Damals noch auf der „richtigen“ Seite, auf der Seite der USA sozusagen.

 Was ist das für ein Land, das foltert und den Guantánamo-Angeklagten keinen öffentlichen Prozess gewährt?

Die Frage müsste gestellt werden, wenn schon Janet Hamlin ihre Skizzen aus dem Gerichtssaal von Guantánamo vorlegt: Was ist das für ein Land, das Gefangene foltert und sich scheut gegen Angeklagte, auch nach über zehn Jahren Haft, keinen öffentlichen Prozess zu führen? – Vergeblich verlangte die Uno-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, dass die Guantánamo Häftlinge die angeklagt wurden vor ein ziviles Gericht gebracht werden.

Khalid Sheikh Mohamed hat noch „Glück“ gehabt…

Khalid Sheikh Mohamed hat zwar noch „Glück“ gehabt: Unter Barack Obama werden des Terrorismus Verdächtige heute oft mit ferngesteuerten Drohnen in Pakistan, Afghanistan, dem Jemen und in Somalia umgebracht, ohne Prozess, sie werden aussergerichtlich hingerichtet, was nicht zu den Problemen führt wie in Guantánamo…

Untersuchungsbericht über die Anschläge des 11. September 2001 stützt sich auch auf Aussagen von Gefolterten

Eine weitere nicht opportune Frage könnte man auch noch stellen: Was ist das für ein Staat der Anklagen von Verdächtigen auf Folterungen stützt? Was ist das für ein Verbündeter Deutschlands, der über die Anschläge des 11. September 2001 einen Bericht verfassen lässt, der sich zu einem Teil auf Aussagen gründet die unter Folter gemacht wurden, der „9/11 Commission Report“.

(http://www.9-11commission.gov/report/911Report.pdf)

Dieser Bericht stützt sich auch auf Aussagen von Khalid Sheikh Mohamed, der wie schon oben erwähnt, 183 Mal einer „Waterboarding Behandlung“ unterzogen wurde. Zu erinnern ist auch noch: Der 9/11 Commission Report wurde erst erstellt nachdem vier Frauen die ihre Ehemänner am 11. September verloren hatten, Kristen Breitweiser, Patty Casazza, Lorie Van Auken und Mindy Kleinberg, die in New Jersey wohnten, die US-Regierung zwangen eine Untersuchung einzuleiten. Diese Untersuchung, der „9/11 Commission Report“, wurde dann im August 2004 veröffentlicht. (4)

(1)  Sketching Guantanamo: Court Sketches of the Military Tribunals, 2006-2013

Author: Hamlin, Janet, Greenberg, Karen J. Rosenberg, Carol

Publisher: Fantagraphics Books., Language: English, Publishing Year: 2013

ISBN: 978-1-60699-691-1, Pages: 171

http://english.books.ch/english/detail/ISBN-9781606996911/Hamlin-Janet/Sketching-Guantanamo-Court-Sketches-of-the-Military-Tribunals-2006-2013?bpmarid=

(2) http://de.wikipedia.org/wiki/Chalid_Scheich_Mohammed

(3) http://www.google.ch/imgres?imgurl=http://michaelkonik.com/wp-content/uploads/2008/02/waterboarding.jpg&imgrefurl=http://michaelkonik.com/tortured-logic/waterboarding/&h=316&w=300&sz=31&tbnid=QyGbYH3tlxMzvM:&tbnh=90&tbnw=85&zoom=1&usg=__JEjS2T1A87qp0Iq1XUUnE4EBnbE=&docid=7iotI_v07C_V0M&sa=X&ei=qjWaUqvoJYP-4QSEzoD4Ag&sqi=2&ved=0CEIQ9QEwAw

(4) Seit langem fordern in den USA, unter anderem Piloten, Architekten und Ingenieure, eine genauere Untersuchung von 9/11. Piloten (http://pilotsfor911truth.org/, Architekten und Ingenieure (http://www.ae911truth.org/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *