Internationale Tagung Jean Goss


Einladung zur internationalen Tagung

JEAN GOSS (1912 – 1991): Ein Leben für Gewaltfreiheit

Herausforderungen für die Friedensarbeit heute 8. und 9. Juni 2012
Haus der Begegnung, Innsbruck

Der Internationale Versöhnungsbund (International Fellowship of Reconciliation – IFOR) entstand 1914 am Vorabend des Ersten Weltkrieges und setzt sich seither für aktive Gewaltfreiheit als Grundhaltung und Methode der sozialen Veränderung auf multi‐religiöser bzw. humanistischer Grundlage ein. Seit den 1950er Jahren engagierten sich Jean Goss und Hildegard Goss‐Mayr im Internationalen Versöhnungsbund für Gerechtigkeit und Frieden in vielen Konfliktgebieten der Welt. Aus Anlass des 100. Geburtstages von Jean Goss findet 2012 diese internationale Tagung sowie die Präsentation der deutschen Ausgabe des Buches „Jean Goss – Mystiker und Zeuge der Gewaltfreiheit“ von Hildegard Goss‐Mayr und Jo Hanssens (Patmos‐Verlag) in Innsbruck statt.

Vorläufiges Programm

Freitag, 8. Juni

11.00 „Jean Goss – Mystiker und Zeuge der Gewaltfreiheit“

Präsentation des Buches mit Beiträgen von Bischof Manfred Scheuer (Diözese Innsbruck, Pax Christi Österreich), Jo Hanssens (Co‐Autor) und Alfred Bour (Theologe, Mitarbeiter von Jean und Hildegard Goss)

15.00 Jean Goss – Presente! Videos und Berichte von Zeitzeugen und Zeitzeuginnen

18.30 Öffentlicher Vortrag
Hildegard Goss‐Mayr (Ehrenpräsidentin des Internationalen Versöhnungsbundes): Jean Goss – Kämpfer für Gewaltfreiheit

Richard Deats (Versöhnungsbund/FOR USA): Gewaltfreiheit im Blick des Weltgeschehens heute

Samstag, 9. Juni

8.30 Einstimmung und Begrüßung durch Hans Uli Gerber (Präsident von IFOR)
9.00 Herausforderungen für die Friedensarbeit heute – Arbeitskreise: 1. Theologische Grundlagen der aktiven Gewaltfreiheit (A. Bour, J. Hanssens); 2. Offene Ökumene – multireligiös und humanistisch (J. Freise/Kath. Hochschule Köln); 3. Fortführung der Nord‐Süd‐Arbeit: Kolumbien (Irmgard Ehrenberger, VB Österreich); Frankophones Afrika (Maria Biedrawa/ VB Frankreich); 4. „Humanitäre Intervention“ – Responsibility to Protect (Klaus Heidegger/Pax Christi Tirol); 5. Friedenserziehung (Georg Reitlinger/VB Österreich)

14.00 Vorbereitung und Vorstellung der AK‐Berichte und Planung der Weiterarbeit

16.15 Ökumenische Schlussfeier

Die Tagung wird vom Internationalen Versöhnungsbund in Zusammenarbeit mit dem Haus der Begegnung Innsbruck, Pax Christi Tirol, dem Katholischen und Evangelischen Bildungswerk, der Ökumenischen Initiative Tirol und dem Verein „Les Amis de Jean Goss“ veranstaltet.

Das endgültige Programm und das Anmeldeformular stehen Anfang des Jahres 2012 zur Verfügung! Anfragen richten Sie bitte an:
Internationaler Versöhnungsbund, österreichischer Zweig
Lederergasse 23/3/27, A – 1080 Wien

Email: office@versoehnungsbund.at; www.versoehnungsbund.at Bankverbindung: PSK (BLZ 60000), KontoNr. 92022553; Vermerk: Tagung Jean Goss

IBAN: AT94 6000 0000 9202 2553, BIC: OPSKATWW

Beitrag erstellt in

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *