Gründung der THAC zur Überwindung von traumatischen Erfahrungen

Am 5. Juni wurde in Bern die THAC Trauma Healing and Creative Arts Coalition, gegründet, eine Organisation, welche zur Förderung der Überwindung von traumatischen Erfahrungen eine spezialisierte Platform zur Verfügung stellen will. IFOR Schweiz ist Mitglied dieses sozialen Unternehmens. Das Aufgleisen dieses Projekts wurde erleichtert und bereichert durch die Besuche von Junior Nzita aus dem Kongo, UNO-Botschafter für die Kampagne Kindersoldaten, sowie David Nyionzima aus Burundi, Psychologue und Direktor der THARS, welche sich in diesem Land der Traumabearbeitung widmet. Eine Veranstaltung im Käfigturm Bern am Vorabend der Gründung von THAC, organisiert durch ihre Gründer gemeinsam mit IFOR Schweiz, war ein schöner Erfolg. Es waren etwas über 50 Personen gekommen, viele unter ihnen Spezialisten auf dem Gebiet der Traumabewältigung.

Für mehr Informationen und um der Entwicklung der THAC zu folgen: www.theartscoalition.org

 

Wir wünschen der THAC gutes Gelingen und hoffen, dass damit ein echter Beitrag zur Überwindung von Kriegstraumas und zur Vorbeugung erneuter Gräueltaten geleistet werden kann!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *