Friede findet tausend Wege – 100 Jahre Versöhnungsbund

VB-Lesebuch 246 Seiten, 20 €. Zu bestellen bei der Geschäftsstelle des deutschen Versöhnungsbundes

Gerade noch rechtzeitig zur 100- Jahr-Feier ist es erschienen: Unser Lesebuch mit Texten zur Versöh- nungs- und Friedensarbeit, die seit Gründung des Internationalen Versöhnungsbundes entstanden sind. Wir erfahren vom Wirken des Geis- tes des Friedens und der Versöh- nung in Südafrika, Nordamerika, in den Philippinen, Deutschland und in Polen. Wir erleben die Zeit des Auf- bruchs nach dem 1. Weltkrieg und in den Jahren vor und nach der gewaltfreien Revolution 1989 in der DDR. Und wir hören von mutigen Menschen wie etwa Hermann Stöhr, dem Kriegsdienstverweigerer, der 1940 unter Hitler hingerichtet wurde. Wir lesen von Alternativen zu Krieg und Militär und vom Aufbau neuer, alternativer Lebensmöglichkeiten. „Die Arbeit des Internationalen Versöhnungsbundes hat keine eigene Geschichtsschreibung“, schreibt Matthias Engelke in seinem Vorwort. „Wer damit zu tun hat, dem Krieg ,und die den Krieg vorbereitenden Lügen, die Stirn zu bieten, sich für eine Kultur der Gewaltfreiheit auch im Alltag z.B. von Schule, Erziehung, Partnerschaft und Arbeitswelt zu kümmern, hat wenig Möglichkeiten die eigene Geschichte zu dokumentieren.“ Um so wichtiger ist für uns diese Zusammenstellung von historischen und noch nicht ganz so historischen Texten. Wir finden: Ein gelungener Überblick über den Mut, die Leidenschaft und die Ideen vieler Menschen, die unseren Verband mit geprägt haben. Einen herzlichen Dank an Thomas Nauerth für die Auswahl und Bearbeitung der Texte sowie an Thomas Bühler und Hannah Nauerth für ihre Unterstützung!

Beitrag erstellt in

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *