Kindersoldaten und ihre Bewältigung von traumatischen Erfahrungen

11Nov2015

STAUFFACHERSTR.8, 8004 ZÜRICH

de 19:00 à 21:00

Kirchgemeindehaus Aussersihl

STAUFFACHERSTR.8, 8004 ZÜRICH

Junior Nzita Nsuami ist ein ehemaliger Kindersoldat aus der Demokratischen Republik Kongo (DRC). Er wurde im Alter von 12 Jahren direkt von der Schule entführt und zwangsrekrutiert.
Seine nächsten 10 Jahre verbrachte er unter militärischer Kontrolle. Er wurde Opfer schwerer Gewaltakte, aber auch zum Ausführen solcher Taten gezwungen und trainiert. Nach seiner Demobilisierung 2006 und Reintegration hat er 2010 seine eigene Organisation „Paix pour l’enfance“ gegründet. Seine Autobiographie
trägt den Titel „Wenn ich mein Leben als Kindersoldat erzählen könnte“. Das Buch ist Anfang November erhältlich bei IFOR Schweiz und kostet Fr 15.-. Der Reinerlös kommt der kleinen Kinderhilfswerk Paix pour l'enfance zugute.

Junior ist freiwilliger Botschafter der UN für die Thematik der Kindersoldaten und hat im März 2015 vor dem UN Sicherheitsrat gesprochen.

Download (FLYER_ZÜRICH.pdf, PDF, 272KB)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *