Arms Trade Treaty (ATT) muss dringend in Kraft treten

Handicap International hat am 02 April 2014 ein Communiqué veröffentlicht: – Das Abkommen, das den internationalen Handel mit konventionellen Waffen regeln soll, wurde am 2. April 2013 verabschiedet, 154 Staaten stimmten bei der UNO-Generalversammlung dafür. Die Regelungen des Abkommens verbieten es den teilnehmenden Staaten, konventionelle Waffen an andere Länder zu liefern, wenn die Gefahr besteht, dass diese für Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit oder Kriegsverbrechen benutzt werden. Handicap International begrüsst diese internationale Initiative und fordert alle Staaten auf, das Abkommen so schnell wie möglich zu ratifizieren, damit es schnellstmöglich Wirkung entfaltet und die Zivilisten, deren Leben bedroht sind, geschützt werden.

Auch der Ökumenische Rat der Kirchen nahm Stellung zur Ratifikation einiger Staaten. Der ÖRK freut sich über diesen Fortschritt und hofft, dass weitere Staaten diesem Beispiel folgen werden, vor allem Russland und China.

Beitrag erstellt in

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *